Donnerstag, 15. September 2011

TECHGALERIE.DE

Ich wurde vor ein paar Tagen gefragt ob ich nicht die neue Kartenmischmaschine von TechGalerie.de testen möchte. Und heute werde ich euch die Kartenmischmaschiene vorstellen. Vor ein paar Wochen habe ich ja bereits schon einen Artikel über TechGalerie.de geschrieben, wenn ihr Lust habt, könnt ihr ihn hier ja nochmal lesen.

Da vor einiger Zeit unser alte Kartenmischmaschiene den Geist aufgegeben hat, kam der Test genau richtig.
Kartenmischmaschiene für 6 Decks

  • automatischer Kartenmischer in professionellem Look
  • mit zwei einlege- und einem Ausgabefach
  • startet auf Knopfdruck und kan jederzeit gestoppt werden
  • ideal für Poker, Black Jack, Skat, Rommé, Canasta oder Bridge
  • mischt bis zu 312 Karten (= 6 Decks) gleichzeitig
  • Karten werden von rechts und links eingezogen
  • größe des Kartenmischfachs: 92x 60xmm
  • größe der Ausgabefachs: 92x 66 mm
  • 4x Batterie Typ "C" (Baby) erforderlich
  • Größe: 21,0 cm (L) x 11,0 cm (B) x 20,2 cm (H)  
  • Gewicht: 578 Gramm 
Ob Skat, Poker, Doppelkopf oder Mau-Mau: Wer die Nächte gerne am Zockertisch verbringt, kennt die Ermüdungserscheinungen, die zu später Stunde nicht nur in den Gelenken einsetzen. Für einen wachen Geist gibt es zahlreiche Geheimrezepte. Gegen schlappe Arme hingegen kann man nichts machen, außer vielleicht einen Masseur auf Abruf neben dem Tisch zu postieren. Die Kartenmischmaschine für 6 Decks gönnt Ihnen einen Augenblick Pause und sorgt zuverlässig für eine optimale Durchmischung der Karten.

Das Gerät aus schwarzem Kunststoff verfügt über zwei Einlegefächer und ein Ausgabefach. Es startet auf Knopfdruck und kann jederzeit angehalten werden. Die Karten werden von der Kartenmischmaschine für 6 Decks abwechselnd von rechts und links eingezogen und im Ausgabefach gesammelt. Das Ganze können Sie durch die transparente Abdeckung beobachten, falls doch noch Zweifel an der Sauberkeit Methode bestehen. Nach dem Mischen wird das Sammelfach herausgezogen und der Kartenstapel kann entnommen werden.

Fazit:

Das Gehäuse ist aus Kunststoff, und sehr leicht. Da das Kartenmischgerät sehr groß ist, kann man gleichzeitig und schnell viele Karten auf einmal mischen, man legt die Karten rechts und links ab, und dann drückt man auf "PRESS DOWN TO OPERATE", und schon werden die Karten gemischt. Wenn man die Taste loslässt, hört sie automatisch auf mit mischen. Durch die Transparente Abdeckung, kann man immer schauen, wie viele Karten schon gemischt wurden, nach dem mischen wird das Sammelfach herrausgeogen und der Kartenstapel kann entnommen werden. Die Lautstärke beim mischen ist nicht zu laut. Und schon kann man mit dem Kartenspielen beginnen. Ich bin der Meinung das die Spielkarten, wenn sie mit einer Kartenmischmaschiene gemischt werden, nicht so schnell knicken, und auch sauberer bleiben. Ich möchte beim Kartenspielen nicht mehr auf eine Kartenmischmaschiene verzichten.

Vielen Dank, an TechGalerie.de für diesen Test

1 Kommentar:

  1. Deine Berichte sind einfach immer klasse, so auch dieser. ;)

    AntwortenLöschen